Der Literaturkurs der Jahrgangsstufe Q1 bringt in diesem Jahr mit Shakespeares Macbeth einen echten Theater-Klassiker auf die Stoppenberger Bühne.

Gerade erst wird der siegreiche Feldherr Macbeth von seinem König Duncan geehrt, das gelüstet es ihn nach mehr Macht. Gierig wird er Duncan ermorden und seine Lady Macbeth stachelt ihn zu weiteren Bosheiten auf, immer mehr Menschen müssen sterben. Bis Macbeth es geschafft hat.

Es ist eindrücklich, dass das Stück über den Machtmenschen Macbeth, das Shakespeare vor mehr als 500 Jahren geschrieben hat, in seiner Botschaft aktuell geblieben ist. In der Zwischenzeit hat es unzählige «Macbethes» gegeben. Um zu Macht und Geld zu kommen, schrecken sie vor keinem Mittel ob Folter oder Tod zurück. Und schlimmer noch, Machtmenschen findet man in allen Bereichen des Lebens. Sie bestimmen heute wie damals in Wirtschaft und Politik, sie „morden“ nicht mehr mit Säbeln und Messern, ihre Todeswerkzeuge sind feiner gestellt, Ihre Waffen sind Aktienkurse, Termingeschäfte, sie sind international und gut vernetzt. Sie bauen Mauern zur Ausgrenzung und lassen Tausende im Mittelmeer ertrinken. Sie manipulieren, sie intrigieren, sie wissen alles über uns und nutzen es…

Macbeth lebt. Man darf Angst haben…

Termine: 6./14./15. Juni jeweils 19:30 Uhr Kartenvorbestellungen unter 0201/831003 oder an thobu@gymstopp.de Vorverkauf im Schülerbüro oder in der Mittagspause im Eingangsbereich unserer Schule

Essen

Adresse

Im MÜhlenbruch 51
45141 Essen
NRW